hydraulischer Abgleich

Heizkosten senken, Komfort erhöhen - mit dem automatisierten hydraulischen Abgleich

myWarm sorgt per präzisem, automatisierten hydraulischen Abgleich für die richtige Verteilung der Energiemengen in Ihrer Heizungsanlage. Das ermöglicht die gleichmäßige Erwärmung und die richtige Temperierung aller Heizkörper in allen Räumen. 

Damit geben alle Heizkörper nach dem Abgleich die richtige Leistung ab und Sie heizen und kühlen Sie Ihre Gebäude mit dem besten Wirkungsgrad.

Denn durch die richtige Verteilung der Wärmeenergie reicht es, das Heizungswasser immer nur gerade so weit zu erwärmen, dass die gewünschte Behaglichkeit in allen Räumen erreicht wird.

einzigartiges patentiertes System

zahlreiche Förderungen

Unkompliziert
ohne Baustelle

Klimaschonend
und umweltwirksam

Die innovative myWarm Architektur macht Vieles möglich

Mit myWarm® steht Ihnen ein innovativer Baukasten für die Optimierung und Qualitätssicherung von hydraulisch versorgten Heizungs- und Kühlanlagen zur Verfügung.

Egal ob Radiator-, Fußboden-, Wand- oder Decken-Heizung/Kühlung, Bauteilaktivierung, Heizlüfter oder Trinkwasserzirkulation – die myWarm® Verfahren für Optimierung und Abgleich sind patentiert und anerkannt!

Das myWarm Verfahren ermöglicht Ihnen:

  • 10 bis 2.000 Heizkörper gleichzeitig zu verwalten, zu prüfen und in kurzer Zeit hydraulisch miteinander abzugleichen.
  • Einen präzisen, durch Messung gesicherten hydraulischen Abgeich auf richtige Mitteltemperatur aller Heizkörper auch ohne Verfügbarkeit von Plänen und KV Berechnungen durchzuführen.
  • Bis zu 2000 Räume gleichzeitig temperaturmäßig zu beobachten oder auf gleichmäßige Raumtemperaturen zu optimieren.
  • Alle Daten und Aktivitäten während des myWarm Einsatzes zu überwachen.
  • Transparenz über die Versorgungsstruktur der Anlage auch ohne Planverfügbarkeit zu erhalten.
  • Einen fehlenden oder mangelhaften hydraulischen Abgleich nachzuweisen!
  • Öffnungs- und Schliessfunktion der Thermostatventile zu prüfen.
  • Den richtigen Anschluss (Vor- & Rücklauf) aller Heizkörper zu prüfen
.
  • Alle Stränge einer Anlage bei gesichertem Komfort, in allen Lastsituationen mit wärmeerzeugergerechten Spreizungen, mit minimalen Pumpenleistungen und damit maximal effizient zu betreiben.
  • Einen Qualitätsnachweis auf Basis von Messungen – ähnlich dem Luftdichtheitsprotokoll für die Gebäudehülle – für die Heizung vorlegen zu können.

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!