Wenn ein Heizkörper rauscht oder zischt, kann dies leicht zur Zerreißprobe werden und die Nerven strapazieren. Doch es muss – und darf auch – nicht sein, dass Ihr Heizkörper rauscht und Sie vielleicht nicht schlafen können! Sollte der Heizkörper nur gluckern ist meist Luft im Heizkörper die Ursache. In diesem Fall können Sie das meist leicht selbst abstellen, indem Sie den Heizkörper entlüften.

Wenn aber ein Rauschen, Zischen oder sogar ein Klappergeräusch fallweise, oder laufend vom Heizkörper kommt, dann läuft Ihre Heizungspumpe mit viel zu starker Leistung!
In den meisten Fällem fehlt hier der hydraulische Abgleich, oder ist meist zu schlecht. Gleichzeitig ist auch der Energieverbrauch für die Wärmeerzeugung und Umwälzung des Heizunsgwassers höher als nötig und einzelne Räume oder Wohnungen sind  wärmer als andere.

Mit einem einmaligen guten hydraulischen Abgleich lässt sich die Problemursache für all diese Probleme in jeder Anlage leicht beheben!

Kontaktieren Sie uns jetzt oder erzählen Sie Ihrer Hausverwaltung von uns – wir helfen Ihnen gerne weiter!

Was genau beim hydraulischen Abgleich passiert und wie er abläuft, erfahren Sie hier.